Violine und Blasmusik – voest alpine blasorchester zu Gast in der Margithalle Heidenreichstein

VOEST KONZERT 25.01.2014 mit Norbert GirlingerZum allersten Mal in Niederösterreich konzertierte eines der besten Blasorchester Österreichs auf Einladung der Statkapelle Heidenreichstein in der Margithalle. 60 begeisterte Musiker und Musikerinnen brachten unter der versierten Leitung von Walter Weinzierl ein außergewöhnliches und tolles sinfonisches Blasmusikprogramm auf die neu erweiterte Bühne.

Nicht nur das Programm war außergewöhnlich, sondern auch die beiden Solisten des Abends. Der renomierte Flötenprofessor an der Bruckneruniversität Linz und „Holzflöten-Guru“ Norbert Girlinger beeindruckte durch seine Musikalität, Präzision und Perfektion in der Handhabung der Piccolo-, Sopran- und Altflöte (alle aus Holz) in einem Konzert von Albin Zaininger. Genauso beeindruckend war das Violin-Solo in „Licht und Schatten“ des spanischen Komponisten Ferrer Ferran, welches vom ersten Konzertmeister des Brucknerorchesters Lui Chan dargebracht wurde.

Die Förderung von heimischen Komponisten ist dem künstlerischen Leiter ein Anliegen und deshalb hat Walter Weinzierl auch zwei Werke oberösterreichischer Komponisten ins Programm einfließen lassen. Zum einen war der „Zaubertal-Marsch“ von Thomas Mandel ein zündendes Eröffnungsstück im zweiten Teil, welcher durch seine Originalität sofort Lust machte, das Zaubertal aufzusuchen. Zum an deren gelang Paul Kusen mit „Tears“ ein besonders anrührendes Stück. Es wurde als musikalische Erinnerung an eine viel zu früh von uns gegangene Musikerkollegin geschrieben.

Den Abschluß bildete der feurige  Danzon Nr. 2 von Arturo Marquez, bei welchem die Musiker und Musikerinnen noch einmal alle musikalischen Register ziehen konnten. Gelungen auch die Moderation von Rupert Granegger, der witzig und informativ durchs Programm  begleitete. Belohnt wurde das Orchester vom begeisterten Publikum mit standing ovations. Vor der Zugabe überreichten Bürgermeister Gerhard Kirchmair und der Obmann der Stadtkapelle Heidenreichstein Kurt Handl ein Gastgeschenk an alle Mitwirkenden des Konzertes. Danach konnte man am von der Firma Edinger zur Verfügung gestellten Buffet die Künstler beim gemütlichen Plausch näher kennen lernen, das auch von vielen Besuchern genutzt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.